Freitag, 3. August 2007

Nebelwände sollen vor Terror schützen

Wie diesem Artikel des SWR zu entnehmen ist, haben sich ein paar clevere Köpfe bei E.ON Gedanken zum Schutz ihrer Atomkraftwerke gemacht. Um diese vor Terrorangriffen zu schützen, wird ein Ring aus Nebelgranaten um den Meiler platziert. Kommt nun ein böser Watz daher und möchte das Kraftwerk in die Luft jagen, oder mit Raketen in Stücke schiessen, oder mit einem Flugzeug drin landen, werden ruckzuck die Granaten gezündet, welche eine mehrere Meter hohe Nebelwand entstehen lassen, und schwups ist das AKW verschwunden. Die Kollegen bei RWE halten das für eine richtig gute Idee und überlegen, es den E.ONiern gleich zu tun.

Ich versuche erst garnicht hier etwas Ernsthaftes zum Thema beizusteuern, ich habe von der letzten Lachattacke noch Tränen in den Augen. Ausserdem bin ich ja, wie einige wenige Eingeweihte wissen, geheimer Sicherheitsbeauftragter für innere Sicherheit - unter Anderem. Ich arbeite für eine Organisation, die so geheim ist, dass noch nichtmal die Regierung davon weiß. Aus Sicherheitgründen besteht dieser, im Hintergrund die Fäden ziehende Geheimbund auch nur aus einer Person, nämlich mir. Whatever, nachdem die Einstein-Derivate bei E.ON nun diesen Geniestreich veröffentlicht haben, kann ich auch getrost meine, in den letzten Jahren entstandenen Sicherheitskonzepte vorstellen. Nach nächtelanger Zecherei Arbeit in meinem meiner verqualmten Zockerhöhle unterirdischen Labor, präsentiere ich, One-Man-Thinktank, einen Vergleich der bisher entwickelten Pläne zur Terrorabwehr. Aufgrund meiner Sicherheitseinstufung habe ich Zugang zu den ursprünglichen Plänen der RWE. Hier nun der direkte Vergleich der Pläne des Projektes Terrortod:

Kommentare:

dast hat gesagt…

Operation "Blue in the face" kann beginnen.....
buahahhahahahahaa....
muahahahahaha......
kringelaufdemboden......

Mal im Ernst: was nehmen die für Drogen, dass
die auf solche Ideen kommen. Und wieso
werden die vor der Veröffentlichung von solchem Scheiss nicht sofort raus geschmissen? Unglaublich....

Chilli hat gesagt…

Ich vermute, die sind alle eng mit Dämon Alkohol befreundet. Ansonsten hätte ich noch den Vorschlag die Kühltürme als Werbesäulen zu tarnen.